So gelingt die passende Weihnachtsmail.

WeihnachtskugelEine schöne Mail zu Weihnachten bietet am Ende eine gute Gelegenheit, um sich bei seinen Adressaten positiv bemerkbar zu machen. Am Ende des Jahres freuen sich die Menschen, wenn sie eine persönliche Nachricht erhalten. Gute Wünsche für das Fest und die Familie werden hier gerne aufgenommen. Wenn die Mail passend formuliert ist, freut man sich auch in der Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr noch über ihre Botschaft. Aber worauf sollte bei der Formulierung einer Weihnachtsmail geachtet werden?

Persönliche Note zum Jahresende verschicken

Es ist die persönliche Note, die eine gute Weihnachtsmail ausmacht. Wer am Ende des Jahres geschäftliche Weihnachtspost verschickt, erreicht die Menschen in den Festtagen nicht. Als wichtigster Hinweis für eine gute Weihnachtsmail gilt deshalb die Orientierung an einer persönlichen Botschaft, die vom Arbeitsleben absieht. Von Hinweisen zur Arbeit sollte deshalb unbedingt abgesehen werden. Aus dem gleichen Grund hat auch die Platzierung werbewirksamer Logos in Weihnachtsmails rein gar nicht zu suchen. Wer zu Weihnachten noch an die Arbeit erinnert, wird erfahrungsgemäß nicht gerne gelesen. Die Feiertage dienen den Menschen dazu, die Arbeit und die Alltagssorgen zu vergessen und sich zu entspannen. Geschäftliches hat aus diesem Grund in einer guten Weihnachtsmail nichts zu suchen. Wenn es gelingt eine möglichst persönliche Botschaft zu senden und einen kleinen Hingucker in dieser zu platzieren, kommt die Nachricht auch bei den Empfängern an. Das sorgt dafür, dass die Empfänger die Mail auch lesen anstatt sie wegzuklicken.

Text und Bild gekonnt kombinieren

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Kombination aus einem ansprechenden Text und einem schönen Bildmaterial. Auf diese Weise sorgt man dafür, dass eine Weihnachtsmail nicht allein aus einer Textwüste besteht. Weit mehr als ein Text kann oft ein gut ausgewähltes Bildmaterial eine besinnliche Stimmung für die Feiertage verbreiten. Das Material sollte deshalb so ausgewählt werden, dass es von der Zielgruppe gerne betrachtet wird. Zudem sollte es mit einem schönen Textauszug kombiniert werden. Ein schönes Zitat, das die Menschen in Gedanken bewegt, wird von Leserinnen und Lesern gerne aufgenommen. Zitate können zudem so ausgewählt werden, dass sie die Empfänger zum Lachen bringen. Humorvolle Nachrichten werden nicht nur lieber gelesen, sie bleiben erfahrungsgemäß auch länger im Gedächtnis der Leserinnen und Leser. Während mit humorvollen Nachrichten insbesondere auch junge Menschen erreicht werden, eignen sich besinnlichere Texte stärker für die ältere Generation.

Die Weihnachtsbotschaft sollte breit ankommen

Wenn eine Zielgruppe angesprochen wird, die sich nicht nur aus Christen alleine zusammensetzt, sollte dies auch bei der Weihnachtsmail berücksichtigt werden. Das bedeutet, dass nicht nur christliche Sprüche und Bildmaterialien verwendet werden können. Je nach Wunsch kann hier auch die schöne Winterstimmung aufgenommen werden. Wer zum Beispiel einige schöne Wintermotive oder Schneeflocken mit guten Wünschen für die Feiertage kombiniert, erreicht auch Menschen anderer Religionen mit seiner Nachricht. Das sorgt dafür, dass sich alle Empfänger ernst genommen fühlen. Mit einer guten winterlichen Botschaft und schönen Wünschen für die freien Tage stößt man wiederum auch keine christlichen Menschen vor den Kopf. Sie freuen sich ebenso über eine solche Nachricht. Wie religiös eine Mail formuliert ist, sollte je nach Zielgruppe entschieden werden. 

Gutes Design sorgt bei der Weihnachtsmail für besondere Pluspunkte

Bei der Kombination aus Text und Bild kommt es auch auf ein gutes Design an. Wie stellt man also eine gelungene Weihnachtsmail her? Wer es sich einfach macht, kann auf E-Cards zurückgreifen und diese als Weihnachtsmail verschicken. Eine weit persönlichere Note erhält die Nachricht jedoch, wenn das ausgewählte Bildmaterial selbst zu einer eigenen Karte gestaltet wird. Zu diesem Zweck wird zunächst ein passendes Bildmaterial gewählt. Mit Bildbearbeitungsprogrammen, wie es sie auch kostenlos im Netz gibt, sollte das entsprechende Material anschließend bearbeitet werden. Aus einem gewählten Bild kann so mit einem ausgesuchten Spruch schnell eine schöne digitale Postkarte gestaltet werden. Je nach persönlicher Vertrautheit mit der Zielgruppe kann aber auch eine Weihnachtsmail mit besonderem Bastelcharakter ihren Charme haben.

Motive auswählen und als digitale Postkarte umsetzen

Die passenden Motive lassen sich entweder in Bilddatenbanken finden oder ganz einfach selbst herstellen. Zu diesem Zweck kann ganz einfach ein weihnachtlicher Dekorationsartikel fotografiert oder ein schönes Winterpanorama abfotografiert werden. Falls die Zielgruppe der Weihnachtsmail sich eingrenzen lässt, kann das Motiv noch gezielter ausgewählt werden. In diesem Fall kann ein Fotomotiv aufgegriffen werden, das den Empfängern bekannt ist. So kann beispielsweise ein weihnachtlicher Dekoartikel aus der Stadt oder ein Fotopanorama aus der Umgebung verwendet werden. Auch ein weihnachtliches Gruppenbild kann verwendet werden. Manche Karten schaffen es auch, einen besonderen internen Witz oder eine bestimmte Anspielung innerhalb einer Gruppe zu transportieren oder eine wichtige Gemeinschaftliche Tat aus den letzten Monaten kurz in den Blick zu rpcken. Wer hier ein gute Idee hat, kann zu Weihnachten einen gemeinsamen Teamgeist transportieren.

Wer zu früh verschickt wird weggeklickt

Damit die Weihnachtsmail auch wahrgenommen wird, muss sie zum passenden Zeitpunkt ankommen. Wer seine digitale Post zu früh verschickt, wird weggeklickt. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Nachricht punktgenau ankommt. Im digitalen Zeitalter ist dies jedoch kein Problem. Die Nachricht sollte rechtzeitig entworfen und geschrieben werden. Anschließend kann das Versanddatum so eingestellt werden, dass sie genau zum passenden Zeitpunkt ankommt. Wer die Verschickung rechtzeitig programmiert, hat zu den Festtagen dann keinerlei Stress mehr. Eine gute Vorbereitung kann dann auch die letzten Wochen vor den Festtagen entspannen.

Eine gute Weihnachtsmail muss auch auf dem Handy lesbar sein

Viele Menschen kontrollieren ihren Maileingang heute per Smartphone oder Tablet. Es sollte daher darauf geachtet werden, dass die Weihnachtsmail auch von allen technischen Endgeräten gut lesbar ist. Mit den passenden Programmen lässt sich das vor Verschickung testen. Auf diese Weise können die Sender sichergehen, dass die Zielgruppe ihre Mail auch gut lesen kann. Wer sich durch entsprechende Programme rückversichert, kann auch ein Design mit dynamischen Graphiken verschicken. Oft freuen sich die Empfänger sogar besonders, wenn die Bildelemente aus der Weihnachtsmail dynamische Graphikelemente enthalten. Mit einem guten Bildbearbeitungsprogramm lassen sich diese Elemente in der Weihnachtsmail recht einfach einbinden. Hierbei sollten Elemente ausgewählt werden, die mit dem restlichen Design der Karte gut harmonieren und die Karte sollte nicht mit zu vielen Bildmaterialien überladen werden.

Zusammenfassung

Die wichtigste Zielorientierung bei der Gestaltung einer schönen Weihnachtsmail ist die persönliche Note der Botschaft. Von diesem Ziel aus werden die anderen Elemente einer Weihnachtsmail geplant. Dieses Ziel sollte mit einem möglichst schönen Design kombiniert werden. Eine professionelle Weihnachtsmail ist deshalb immer auch mit einem professionellen Bildbearbeitungsprogramm erstellt. Die Bildelemente werden hier gekonnt mit einem schönen Text kombiniert. Am Ende wird das ganze so verschickt, dass es zum richtigen Zeitpunkt in einer gut lesbaren und schönen Gestalt bei den Leserinnen und Lesern ankommt. Die wichtigsten Gelingensbedingungen für diese Gestaltungsziele sind:

  • Bild und Text passend zueinander kombinieren
  • Eine persönliche Note bei der Auswahl des Bildes setzen
  • Nach Möglichkeit dynamische Bildelemente einbauen
  • Gute Lesbarkeit auf allen technischen Endgeräten sicherstellen
  • Die Leser mit persönlichen Wünschen auf die Feiertage einstimmen

 

Weitere Infos zur Weihnachtsmails finden Sie in diesen Blogs:

aushilfsjedi.wordpress.com
diebriefprofis-blog.de
einfachstephie.de
blog.otto-office.com

 

Bildquelle: pixabay.com
Bildquelle: pixabay.com

1 thought on “So gelingt die passende Weihnachtsmail.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.