Digitalkameras und Spiegelreflexkameras

800px-Pentax-K-10D-QuerSie wollen sich eine neue Kamera zulegen und fragen sich “Was ist denn überhaupt besser?

Digitalkamera oder doch eine Spiegelreflex?

Also zuerst einmal, die meisten modernen Spiegelreflexkameras sind ebenfalls digital. Natürlich ist es noch immer möglich analoge Kameras zu kaufen, jedoch lohnt sich der Aufwand, die Bilder entwickeln zu lassen oder gar selbst zu entwickeln kaum noch.

Der grundlegende Unterschied zwischen einer Digitalkamera und einer digitalen Spiegelreflexkamera ist, dass man bei Letzterer exakt das Bild aufnimmt, dass man durch den Sucher sieht. Mit betätigen des Auslösers klappt der Spiegel im inneren zur Seite und das Bild, dass man vorher durch den Sucher gesehen hat fällt direkt auf den Sensor.

Desweiteren liest man häufig, dass Spiegelreflexkameras die besseren Bilder machen. Das liegt hauptsächlich daran, dass sie über eine bessere Optik verfügen. Obwohl es bereits exzellente Digitalkameras gibt, bei denen man teilweise sogar die Objektive auswechseln kann, ist die Spiegelreflexkamera doch noch einen Schritt voraus. Allein die enorm große Linse kann wesentlich mehr Licht aufnehmen und so auch bei geringer Helligkeit noch sehr gute Fotos produzieren. Meist verfügen digitale Spiegelreflexkameras auch über wesentlich mehr Einstellungsmöglichkeiten als normale Digitalkameras. Außerdem ist das Angebot an Zusatzequipment fast grenzenlos. Man kann wählen zwischen diversen verschiedenen Objektiven, von Telezoom bis Fisheye, externen Blitzgeräten zum aufstecken, Linsen und Filtern für fast alle Lichtbedingungen und verschiedenen Varianten von Stativen. Finanziell gesehen sollte man für eine solide Grundausstattung in Amateur Qualität bereits rund 500 Euro einplanen. Für eine gute Digitalkamera, hier eine kleine Auswahl an neuen Modellen, ist man bereits mit 80 Euro dabei.

Hier stellt sich natürlich die Frage, was brauche ich überhaupt?

Für Schnappschüsse, Urlaubsfotos, Momente, die man einfach nur mal zwischen durch festhalten will eignet sich eine Digitalkamera bereis sehr gut. Sie ist klein, leicht und handlich, passt in die Hosentasche und hat keinen so enorm hohen Wert wie eine qualitativ hochwertige Spiegelreflexkamera.Diese eignet sich gut für professionelle Aufnahmen. Landschaften, Portraits, Sportfotografie und und und. Wer fotografiert, um des fotografierens Willen und weil er daran Spaß hat, der sollte sich ernsthaft überlegen in eine hochwertige digitale Spiegelreflexkamera zu investieren. Für alle anderen, die nur nette Bilder wollen reich die Digitalkamera vollkommen aus.

Für die Unentschlossenen bietet sich als Alternative noch eine Bridge Kamera. Diese vereint die Eigenschaften von Digital- und digitaler Spiegelreflexkamera in einem gelungenen Kompromiss. Sie ist zwar meist wesentlich größer als eine handelsübliche Digitalkamera, verfügt dafür jedoch auch über einen vielfach größeren optischen Zoom und eine wesentlich bessere Optik. Abstriche gegenüber der digitalen Spiegelreflexkamera muss sie machen, wenn es um den Objektivwechsel geht, denn der ist bei Bridge Kameras leider nicht möglich. Nichts desto trotz bietet sie eine gute Alternative für all die, die sich zwischen Digitalkamera und digitaler Spiegelreflex nicht entscheiden können.

Bildquelle: Sven-Sebastian Sajak [CC-BY-SA-2.0-de], via Wikimedia Commons

0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.