Gestaltung und Herstellung einer Fotoleinwand

Estatua de Guan Yin MacaoWas macht einen Wohnraum schöner und heimischer als persönliche Gegenstände, bei denen man sich immer wieder in Erinnerung schwelgen kann und dem Alltag mit ein paar Träumereien schnell entgeht. Wenn das Bild an der Wand zu wenig ist und wenn auch ein schöner Bilderrahmen nicht ausreicht, dann sollte man sich einmal über eine Fotoleinwand informieren, wie zum Beispiel auf der Webseite halloleinwand.de Egal ob für das eigene Wohnhaus oder als exklusives Geschenk, diese Art der persönlichen Erinnerung kommt immer gut an.

Für die so genannte Fotoleinwand wurde ein ganz spezielles Gewebe für den Druck entwickelt. Dieses Gewebe kann nach dem Aufdruck leicht auf einen Keilrahmen aufgezogen werden. Das Verfahren hat sich in unserer Zeit immer mehr als Vergrößerung für Fotos durchgesetzt und dient der originellen Dekoration, insbesondere auch weil es dem Leinengewebe früherer, berühmter Gemälde sehr ähnlich ist.

Die Herstellung einer Fotoleinwand

Zur perfekten Herstellung der Leinwand wird ein Leinwandgewebe eingesetzt. Das Gewebe kennzeichnet sich durch eine spezielle Beschichtung, um die große Farbenvielfalt und den Detailreichtum der heutigen Drucker darstellen zu können. Die Beschichtung ermöglicht außerdem die lange Haltbarkeit des Drucks. Eine Fotoleinwand unterscheidet sich durch verschiedene Sorten wie es auch beim klassischen Fotopapier der Fall ist. Das heißt man kann die Leinwand in matter, glänzender oder halbmatter Oberfläche vorfinden. Je nach individuellem Geschmack entscheidet der Kunde das Ergebnis, jedoch wird die matte Fläche in den meisten Fällen bevorzugt. Auch die Oberflächenstruktur ist nicht immer gleich. Dabei sind grobe Leinwandflächen für den Fotodruck nicht üblich, hier werden zumeist mittlere und feine Strukturen verwendet. Hochwertige Fotoleinwände können am Gewicht erkannt werden, denn ein eher geringes Gewicht weißt auf eine minderwertige Qualität hin.

Für das beste Druckergebniss

Um beste Druckergebnisse zu erzielen, werden die Leinwände mit speziell entwickelten Großformatdruckern hergestellt. Diese decken den größten Teil der CMYK- Farben ab und könne aufgrund der Pigment-Tinten sehr gute Ergebnisse erzielen. Diese Tinte kennzeichnet die lange Haltbarkeit, die durch bestimmte Tests auf bis zu 200 Jahren angesetzt werden konnte.  In der heutigen Zeit wurden Tinten, die die Anwendung der Leinwand im Außenbereich ermöglichen, entwickelt. Diese Tinte ist sehr widerstandsfähig gegen jegliche Umwelteinflüsse. Jedoch kann sie aufgrund der oftmals entweichenden Schadstoffe keinesfalls im Innenraum verwendet werden.

Die Tinte wird auf mechanische Art aus der Farbdüse gepresst. Beim Pigmentprint legen sich Pigmente auf die Oberfläche von Leinwandgewebe. Dies führt zu einem exzellenten Farbspektrum. Eine intensive Farbpalette ist möglich mit Farbabstufungen bis ins Detail. Auch Schwarz-Weiß-Prints sind in neutral ausgewogenen Grauabstufungen herstellbar. In einem optimalen Color Management werden feinste Nuancen bis ins Detail wieder gegen. Eine Software stimmt die Plotter auf die Struktur des Materials ab. Eine Schlussfirnis, die eine Art Schutzlack bildet in matt oder seiden glänzend, bewahrt die Leinwand schließlich vor schädigenden Einwirkungen wie Feuchtigkeit oder Verkratzen. Wenn das Drucken beendet ist, wird das Gewebe auf einen Keilrahmen aufgezogen und mit zugehörigen Keilen gestrafft. Der Rahmen wird je nach Verwendungszweck bestimmt, da es unterschiedliche Arten gibt.

Vor der Bespannung des Bilderrahmens muss der Druck einen Trocknungsprozess durchlaufen. Dank guter und moderner Technik dauert dieser Prozess heute nur noch ein paar Minuten. Um eine einwandfreie Qualität zu garantieren, prüfen Mitarbeiter zumeist noch ob jegliche Mängel beim Druck ausgeschlossen werden können. Ob bei digitaler Bestellung oder beim herkömmlichen Handel, ein einwandfreier Transport wird garantiert. Zum Schutz verwendet man Luftpolsterfolie sowie einen stabilen Karton.

Kreativität bei der Gestaltung der Fotoleinwand

Bei der Gestaltung der heute zunehmend beliebten Fotoleinwand sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Je nach eigenem Gefallen kann jedes Motiv gedruckt werden. Inzwischen besteht auf vielen Internetseiten die Möglichkeit den Leinwanddruck digital mit der gewünschten Fotodatei anzufertigen. Dabei ist die Auswahl an Formaten sehr breit. In dem jeweiligen Druckzentrum wird die Bilddatei nach Absenden der Bestellung für den Leinwanddruck übernommen.

Ausgewählt werden kann jedes Foto für den Druck. Ob Familienfoto, Hochzeitsbild, Streetfotografie  oder  Porträtfotos . Fotoleinwände eignen sich für vielerlei Anlässe und für alle Räume und diverse Gestaltungsideen. Die Bilddatei kann in Ausschnitt, Farbton, Helligkeit, Schärfe, Sättigung, und Tonwerten vorbearbeitet und für den Druck optimiert werden. Beim digitalen Drucken wird das Motiv vom PC an den Drucker direkt übertragen. Das ausgewählte Motiv geht ohne Zwischenschritte vom Computer an das Endgerät. Man benötigt bei dieser Druckart somit keine statische Ausgangsform, es ist also keine feste Druckvorlage erforderlich. Bei dieser Methode ist ein hohe Auflösung problemlos möglich. Und eine Farbintensität kann für lange Jahre gegeben sein. Meist wird ein elektrofotografisches Drucksystem genutzt, auch andere Verfahren sind üblich. Für kleinere Auflagen ist digitaler Druck kostengünstiger als Offsetdruck. Ein fließender Übergang besteht zwischen einem hochtechnischen Kopierer und einem Digitaldrucksystem. Digitaldrucksysteme haben oft eine Speichermöglichkeit der Vorlage und drucken mit besonders hoherer Bildqualität. Die farbtreue Wiedergabe oder auch normierter Farbtöne ist gegeben.

Worauf sollte man bei der Wahl der Leinwand achten?

Es gibt viele Anbieter, auf denen man das eigene Foto auf eine Leinwand drucken lassen kann. Doch die Anbieter unterscheiden sich hinsichtlich der Verarbeitung, dem Preis auch dem Service.

Wichtige Faktoren sind natürlich:

  • die Qualität des Druckes
  • die Verarbeitung der Leinwand
  • die Verarbeitung des Rahmens
  • der Preis

und was auch nicht zu unterschätzen ist,

  • der Kundersupport
  • die Lieferzeit
  • die Auswahl der Produkte
  • das Umweltbewusstsein der Firma
  • Bezahlungsmöglichkeiten

Diese Unterschiede sind teilweise so groß, sodass man nicht auf den Preis achten sollte, sondern ein Preis- Leistungsverhältnis in Betracht ziehen sollte. Durch einen Test der Fotoleinwände von den jeweiligen Herstellern erspart man sich Ärger und jede Menge Frust. Auch bei den Preisen gibt es jede Menge Unterschiede, dies betrifft auch die Versandkosten. Zieht man es in Betracht ein Leinwand zu bestellen, sollte man schon genau auf den Anbieter und den jeweiligen Preis schauen. Auch das passende Format kann manch einen vor eine große Herausforderung stellen. Man sollte vorher genau wissen, wo die Leinwand später in der Wohnung hängt. Denn so kann sich das Format noch einmal beträchtlich ändern. Bei den Anbietern sind die Preise für die jeweiligen Formate auch sehr unterschiedlich. Es sind mitunter starke Differenzen zu beobachten. Es gibt z. B. Anbieter, die sehr gute Preise für kleine Formate aufweisen, jedoch sind die Preise für ein größeres Format sehr hoch.

 

Bildquelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File-AEstatua_de_Guan_Yin_C_Macao