10 Tipps für Ihre Urlaubsbilder

1. Die Neue Kamera

Wenn Sie Familienfotos mit einer extra für den Urlaub neu erworbenen Kamera machen wollen, machen Sie vorher genügend Probeaufnahmen um zu wissen, wie Sie mit der Kamera umgehen müssen, ansonsten brauchen Sie unter Umständen sehr lange, bis Sie mit der Handhabung zurecht kommen und spontane Schnappschüsse sind nicht möglich.

2. Das Equipment einpacken

Wenn Sie für den Urlaub packen denken Sie daran, weniger ist oft mehr. Und das gilt auch für Ihre Kamera-Ausrüstung. Ein kleiner Tipp: Nehmen Sie ein leichtes Stativ für die Kamera mit in den Urlaub, um der Kamera für Nachtaufnahmen oder Landschaftsaufnahmen mehr Stabilität zu verleihen.

3. Diebstahlsicherung

Überlegen Sie sich, ob Sie eventuell einige vorgetäuschte Schäden an der Kamera anbringen, um diese für Diebe weniger attraktiv zu machen. Es reicht schon, einen Streifen Klebeband irgendwo an der Kamera anzubringen und die Oberfläche des Klebebandes etwas zu zerkratzen, um die Kamera so aussehen zu lassen, als ob sie beschädigt wäre.

4. Fotos Ihrer Kinder beim Spielen

Die besten Bilder sind oft die spontanen Schnappschüsse. Um Ihre Kinder in Aktion zu fotografieren, machen Sie schon vor dem Urlaub Fotos von Ihnen beim Spielen, um ein wenig zu üben und die Kinder an die Kamera zu gewöhnen, damit es ihnen Spaß macht fotografiert zu werden und sie nicht genervt abwinken.

5. Freunde und Familie fotografieren

Oft positioniert man Freunde und Familie für Urlaubsfotos weit von der Linse entfernt inmitten einer schönen Landschaft. Wenn Sie ein schönes Gruppenfoto machen möchten, stellen Sie sicher, dass alle Beteiligten im Vordergrund stehen und lichten Sie sie ab der Hüfte aufwärts ab. Sie sollten nicht zu weit entfernt stehen in der Aufnahme, sonst wirken sie verloren auf dem Bild.

6. Grelles Sonnenlicht

Stellen Sie sicher, dass grelles Sonnenlicht am Strand nicht die automatische Belichtung Ihrer Kamera durcheinanderbringt. Wenn dies passiert haben sie am Ende unterbelichtete Bilder.

7. Das Meer fotografieren

Wenn Sie in den Ferien schöne Aufnahmen vom Meer machen möchten, überlegen Sie, eventuell einen Polarisationsfilter zu nutzen. Dieser  hilft, den Blend-Effekt des Wassers zu mindern und intensiviert somit die satten blauen und grünen Farben des Meeres.

8. Nachtaufnahmen von Städten

Wenn sie einen Städteurlaub machen, können Sie spektakuläre Nachtaufnahmen machen, wenn Sie den  „ twilight mode“ Ihrer Digitalkamera nutzen. Denken Sie jedoch daran, der twilight mode ist kein Ersatz für die Stabilität und Wackelfreiheit, die ein gutes Stativ liefert.

9. Einheimische fotografieren

Wenn Sie gerne Aufnahmen der Einheimischen an Ihrem Urlaubsort machen möchten, fotografieren Sie nicht einfach drauf los, sondern kommen Sie mit Ihnen ins Gespräch und fragen Sie, ob Sie ein Foto machen dürfen. Die Chance auf eine gute Aufnahme ist größer, wenn Sie sie ernsthaftes Interesse zeigen und nicht sofort drauf los fotografieren.

10. Immer daran denken Spaß zu haben

Auch wenn das Fotografieren noch so viel Spaß macht, vergessen Sie nicht, selbst Spaß zu haben, denn es passiert schneller als man denkt, dass man zum Sklaven der Kamera wird und dabei vergisst, seine Ferien einfach nur zu genießen.

Bildquelle: https://pixabay.com/de/meer-bucht-waterfront-strand-sch%C3%B6n-418742/

0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.