Fantastische Bilder des Photography Awards

Helga Urban, Ungarn
Helga Urban, Ungarn

Die perfekte Fotografie ist eine Sache von Sekunden. Motive gibt es wie Sand am Meer. Die Kunst besteht nur darin, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein und genau im richtigen Moment auf den Auslöser zu drücken. Wirklich fantastisch sind ja zum Beispiel die 25 Fotos der Sony World Photography Awards. Die Bilder sind nicht nur detailreich, sondern ziehen sofort in den Bann.

Wenn das Kopfkino anspringt

Fotos müssen Geschichten erzählen wie bei dem Foto Nummer fünf vom Adam Pretty. Beim betrachten des Bildes läuft sofort ein Film ab. Die beiden athletischen Männer müssen Kunstturmspringer sein. Die aufsteigenden und empor sprudelnden Luftblasen zeugen noch vom eleganten Eintauchen nach dem Sprung vom Zehnmeter. Nun schwimmen die beiden Männer schon wieder nach oben, gleich werden sie den Kopf über die Wasseroberfläche strecken und tief einatmen. Sofort erschließt sich die Bilderklärung natürlich nicht. Eine kleine Weile ist der Betrachter in den Bann gezogen, muss sich orientieren und überlegen, von wo das Foto überhaupt aufgenommen wurde. Interessant dabei ist natürlich auch die Frage nach der Spiegelreflexkamera, mit der die Aufnahme unter Wasser gemacht wurde. Wer für die professionelle Unterwasserfotografie ein Gehäuse sucht, ist mit den Modellen von Ikelite gut beraten. Schon seit 1962 produziert die Firma professionelles Zubehör. Kürzlich nahm sich das Unternehmen auch der Sony DSLR Alpha 700 an.

Gelungene Schnappschüsse

Anna Vadász, Ungarn

Auch das Bild Nummer zwölf von Anna Vadász aus Ungarn hypnotisiert. Allein der exotische Vogel vor dem grünen Hintergrund ist schon erstklassig. Doch erst der Moment der Fütterung macht diesen Schnappschuss zu einer Momentaufnahme der ganz besonderen Art. Das Insekt stopft der Vogel nicht etwa in das aufgesperrte Maul des Jungen. Nein, vielmehr sieht es aus, als wenn der Käfer noch einmal mit dem Leben davon kommt und aus dem Schnabel seines Mörders herausgefallen ist. Entweder kann das Tier entwischen oder das flügelschlagende Wesen schnappt noch einmal zu.

Wie die Geschichte letztlich ausgeht, liegt alleine im Auge des Betrachters. Natürlich muss auch bei diesem Foto die Perspektive des Fotografen Erwähnung finden. Wer sich direkt neben ein Nest setzt, muss schon sehr gut getarnt sein, um die ungestörte Fütterung zu gewährleisten. Wahrscheinlicher ist wohl doch, dass das Foto aus einer sicheren Entfernung entstand und der Fotograf über eine Digitalkamera mit einem sehr guten Zoom verfügt, die trotz Entfernung dennoch jedes Detail scharf und brillant abbildet wie zum Beispiel die neue 7 K aus der Alpha-Serie von Sony. Der Hybrid-Autofokus sorgt für eine schnelle und präzise Fokussierung, die 24,3 Megapixel für eine hervorragende Auflösung.

gesponserter Artikel

Bildquelle: https://community.sony.de/t5/neuigkeiten-von-sony/25-fantastische-sony-world-photography-awards-2014-fotos/ba-p/1565865

0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.