Wie entstehen die schönsten Fotos von einer Hochzeit?

Die Hochzeit ist ein besonderes Ereignis, das auch fotografisch festgehalten wird. Das Hochzeitsfoto mit dem Brautpaar und seinen Gästen spielt dabei eine zentrale Rolle.

Momente der Trauung fotografieren

Braut und Bräutigam sind bereits Wochen vor dem großen Tag nervös und aufgeregt. Gästelisten müssen erstellt werden, Einladungen geschrieben und schließlich muss auch ein Hochzeitsfotograf verpflichtet werden. Beliebte Foto-Motive bei der Hochzeit sind das Ja-Wort, die Ringübergabe, der Anschnitt der Hochzeitstorte und der erste gemeinsame Tanz. Ein guter Hochzeitsfotograf sollte auf die Wünsche des Brautpaares eingehen. Aufkommende Nervosität der Brautleute ist normal, schließlich handelt es sich um ein einmaliges Ereignis. Wer bei der Hochzeit selbst fotografiert, sollte dabei einige Grundregeln beachten. Über das Gelingen von Hochzeitsfotos entscheidet auch die Helligkeit am Aufnahmeort. An einem bewölkten Tag sollte deshalb auch im Freien der Blitz eingeschaltet werden. Beim Ablichten bewegter Motive wie Personen oder Haustiere kommt es oft zur Verwacklung. Die Ursache für ein verwackeltes Foto ist eine zu lange Belichtungszeit. Um bei wenig Licht ein scharfes Foto zu schießen, ist es notwendig, dass der Fotograf die Kamera unbedingt ruhig hält. Vor dem Fotoshooting sollte nochmals der korrekte Sitz von Frisur und Kleidung überprüft werden. Für die Braut empfiehlt sich die Mitnahme von Kosmetik-Utensilien, um vor dem Fototermin nochmals Lippenstift aufzulegen und das Make-up aufzufrischen. Der Bräutigam kämmt sich die Haare, bevor er gemeinsam mit seiner frisch angetrauten Ehefrau in die Kamera blickt.

So kommt der Brautstrauß am besten zur Geltung

Damit der Brautstrauß am besten zur Geltung kommt, wird dieser in der rechten Hand gehalten, während sich die Braut mit der linken Hand bei ihrem Ehemann einhakt. Für Menschen, die unter Heuschnupfen leiden, kann dies zur Herausforderung werden. Die Lösung für Allergiker ist ein Hochzeitsstrauß aus haltbaren Materialien. Seidenblumen oder Textilblumen sind auch bei einer Trauung im Sommer oder im Winter eine gute Alternative, da sie im Gegensatz zu frischen Blumen unempfindlich gegen Witterungseinflüsse sind. Ein Brautstrauß aus Satin und Seide oder ein Blumenstrauß aus Baumwoll-, Textil- und Seidenblumen ist bei diesem globalen Fachhändler auch online erhältlich. Beim Hochzeitsfoto dürfen die Brautschuhe durchaus unter dem langen Rock des Brautkleides hervorblitzen. Schließlich sind elegante Hochzeitsschuhe im luxuriösen Look auch optisch ein Hingucker. Vor allem sollten Brautschuhe jedoch bequem sein, denn sie werden den ganzen Tag über getragen. Es empfiehlt sich deshalb, die Hochzeitsschuhe schon mehrere Wochen vor dem Hochzeitstermin einzulaufen.

Bildquelle: pixabay.com
Bildquelle: pixabay.com

0 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.